Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Grossen wollen nicht

Viele Schwyzer Gemeinden entscheiden in diesen Tagen über die gleiche Initiative. Sie will einen Kompetenzverlust der Gemeindeversammlung verhindern.
Die SVP-Initiative will, dass die Gemeindeversammlung weiterhin über Einbürgerungen entscheidet. (Symbolbild Neue LZ)

Die SVP-Initiative will, dass die Gemeindeversammlung weiterhin über Einbürgerungen entscheidet. (Symbolbild Neue LZ)

Eine Initiative aus Kreisen der kantonalen SVP hatte bisher vor allem in den grossen Gemeinden keinen Erfolg. Der Hauptort Schwyz sowie Freienbach als grösste Gemeinde im Kanton und Wollerau lehnten sie an der Urne ab. In diesen Gemeinden wird deshalb künftig eine Behörde über Einbürgerungen entscheiden.

Die SVP-Initiative hatte diese Kompetenz weiterhin der Gemeindeversammlung erteilen wollen. Auch Ingenbohl, Gersau oder Rothenthurm entschieden sich für eine Einbürgerungsbehörde. Die SVP bedauert diese Beschlüsse.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.