Die Holzpreise sind im Keller

Genug Holzrohstoff wäre da, doch ausgeschöpft wird der Wald im Kanton Schwyz nicht. Die Kosten wären zu hoch und die Marktzukunft ist ungewiss.

Drucken
Teilen
Die Preise für Rundholz (im Bild die Sägerei Schilliger in Haltikon) sinken. (Bild: Keystone)

Die Preise für Rundholz (im Bild die Sägerei Schilliger in Haltikon) sinken. (Bild: Keystone)

Die Task-Force «Wald+Holz+Energie», eine junge Lobby von Rohstoffverbrauchern, kämpft gegen die drohende Rohstoffknappheit. Im Vergleich zur Grösse des Holzvorrates sei das Nutzungspotenzial noch längst nicht erreicht, sagt die Lobby-Organisation.

Gut sieht die Lage auch im Kanton Schwyz nicht aus. Die Forstbetriebe kämpfen mit sinkenden Holzpreisen. «Wir mussten reagieren und nutzen noch zwei Drittel unserer Waldfläche» so Felix Lüscher, Bereichsleiter Holz der Oberallmeindkorporation Schwyz.

Nadia Reichlin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.