Die kleine Amanda schrie am 1. 1. 2011 als Erste

Amanda Weber sollte am 29. Dezember das Licht der Welt erblicken. Sie liess ihre Mamma bis zum Neujahrsmorgen warten, dann hatte sie es plötzlich eilig.

Drucken
Die eben geborene Amanda Weber mit ihrem Mami Nadine Weber und Papa Josef Zwyssig. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Die eben geborene Amanda Weber mit ihrem Mami Nadine Weber und Papa Josef Zwyssig. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

«Sie ist unser grösster Sonnenschein», sagt Nadine Weber, und sie hält ihr Glück ganz nahe bei sich. Amanda, mit 3950 Gramm ein strammes, kerngesundes Mädchen, 52 Zentimeter klein, war das erste Neujahrsbaby der Zentralschweiz.

Um 5.58 Uhr liess sie im Spital Schwyz ihren ersten Lebensschrei von sich. «Wir haben nicht damit gerechnet, dass unsere Tochter am 1. Januar zur Welt kommt», freut sich der stolze Vater Josef Zwyssig und umarmte liebevoll seine beiden Frauen im Wöchnerinnenbett. Für den 29. Dezember hatte Nadine Weber von ihrem Arzt den Termin vorberechnet bekommen. «Natürlich habe ich mir gewünscht, dass die Kleine an Neujahr zur Welt kommt. Mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen», sagt die überglückliche Mutter.

Erhard Gick