Die Polizei versteigert 135 Fahrräder

Die Kantonspolizei Schwyz führt am Samstag, 5. April 2008, um 9.30 Uhr beim Eidgenössischen Zeughaus in Steinen eine öffentliche Versteigerung von Velos und einem Mofa durch. Angeboten werden 115 Fahrräder.

Drucken
Teilen
Diese Velos kommmen unter den Hammer. (Bild Kapo Schwyz)

Diese Velos kommmen unter den Hammer. (Bild Kapo Schwyz)

Alle Fahrzeuge, die zur Versteigerung gelangen, können ab 9 Uhr besichtigt werden. Als Gantrufer amtet ein Betreibungsbeamter von Brunnen.

Bei den Velos und dem Mofa handelt es sich um Zweiräder, die ihrem rechtmässigen Eigentümer nicht mehr zugeordnet werden konnten. Das erste Angebot für ein Velo hat mindestens fünf Franken zu betragen; ab hundert Franken ist das Angebot um mindestens zehn Franken zu erhöhen.

Letzte Gelegenheit, Velos zurückzufordern
Im Amtsblatt Nr. 13/2008 des Kantons Schwyz werden die Fahrräder und das Mofa aufgelistet, welche zur Versteigerung gelangen. Wer vor der Versteigerung rechtmässig den Beweis erbringen kann, dass er Eigentümer eines Mofas oder Velos ist, erhält das Fahrzeug ausgehändigt. Die übrigen Fundgegenstände werden versteigert.

Die ersteigerten Zweiräder sind vor Ort zu bezahlen. Der Erlös der Versteigerung fliesst in die Staatskasse des Kantons Schwyz. Nach den Jahren 1999, 2001 und 2003 führt die Kantonspolizei Schwyz zum vierten Mal eine Versteigerung von Fundgegenständen durch, wie die Kantonspolizei Schwyz meldet.

scd