Diese Künstler gehen nach New York

Die Kantone Zug, Schwyz und Nidwalden finanzieren drei Kunstschaffenden einen viermonatigen Aufenthalt im 2013 in New York. Mit dabei sind ein Zuger, ein Schwyzer und zwei Nidwalderinnen.

Drucken
Teilen
Philippe Schuler. (Bild: PD)

Philippe Schuler. (Bild: PD)

Folgende vier Künstlerinnen und Künstler wohnen während vier Monaten im Atelier der Zentralschweizer Kantone in New York: der Theaterschaffende Philippe Schuler (SZ), der Film- und Videokünstler Dominik Gehring (ZG) und die Künstlerinnen Corinne Odermatt und Anita Zumbühl (NW).

Die Kulturkommissionen der drei Kantone stellen das Atelier kostenlos zur Verfügung und unterstützen die Kunstschaffenden mit einem monatlichen Geldbetrag, wie der Kanton Zug in einer Mitteilung schreibt.

Der Kanton Zug und Schwyz betreiben seit 2000 das Wohnatelier in New York. Beteiligt sind auch die Kantone Uru, Ob- und Nidwalden. Künstlerinnen und Künstler aus den Zentralschweizer Kantonen können sich jeweils bis Mitte Oktober für einen Aufenthalt bewerben.

pd/ks

Dominik Gehring. (Bild: PD)

Dominik Gehring. (Bild: PD)

Corinne Odermatt (rechts) und Anita Zumbühl. (Bild: PD)

Corinne Odermatt (rechts) und Anita Zumbühl. (Bild: PD)

Philippe Schuler. (Bild: PD)

Philippe Schuler. (Bild: PD)