DOKUMENTATION: «Mit 14 singt Julia auf allen Bühnen der Welt»

Bei der Talentshow «Das Supertalent» schaffte es Julia Sakar aus Bäch zwar nicht ins Halbfinal. Doch ihre Mutter sagt ihr eine rosige Zukunft voraus – im wahrsten Sinn des Wortes.

Drucken
Teilen
Julia Sakar (rechts) mit ihrer Mutter Jarmila Amadea Misarova. (Bild SF)

Julia Sakar (rechts) mit ihrer Mutter Jarmila Amadea Misarova. (Bild SF)

Letzten Herbst sang sich Sakar alias «Julia Star» in der Castingshow «Das Supertalent» von RTL in die Herzen eines Millionenpublikums und begeisterte die Jury, darunter Dieter Bohlen, wie es in einer Vorschau zur «Reporter»-Dokumentation mit dem Titel «Von Julia zum Popstar – und Mama sagt, wies geht» heisst. Mit dem Einzug ins Halbfinale klappte es trotz des Lobes der Jury trotzdem nicht, doch die Medienaufmerksamkeit war der 13-Jährigen gewiss.

Reporterin Nicole Vögele begleitet Julia auf die Bühnen. Sie beobachtet aber auch, was passiert, wenn die grellen Scheinwerferlichter ausgehen, wie es weiter heisst. Es handle sich um einen Film über ein Mutter-Tochter-Team, «das mit dem Schicksal abgemacht hat, dort anzukommen, wo die Popstars sind».

Im Hintergrund wirkt Jarmila Amadea Misarova, Julias Mutter und Managerin. Die gebürtige Tschechin ist Heilerin und Hellseherin. Sie weiss, dass ihre Tochter einmal gross herauskommen wird: «Julia hat dasselbe Horoskop wie Freddie Mercury, und mit 14 wird sie auf allen Bühnen dieser Welt singen», wird sie in der Programmvorschau zitiert. 

scd

HINWEIS
«Reporter»: Von Julia zum Popstar – und Mama sagt, wies geht. Mittwoch, 17. Februar 2010, 22.20 Uhr, SF 1