Drei Verkehrsunfalle innert wenigen Stunden

Am Samstagmorgen hat es auf Schwyzer Strassen innert kurzer Zeit gleich dreimal gekracht. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Drucken
Teilen

Am Samstagmittag ist es gegen 12 Uhr auf der Schlöfflistrasse in Wollerau zu einer Streifkollision zwischen einem Postauto und einem Auto gekommen. Weder der 52-jährige Autofahrer noch die Insassen des Postautos wurden dabei verletzt. Es entstand nur geringer Sachschaden, heisst es in einer medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz vom Sonntag. Der Unfallhergang jedoch ist unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Personen, insbesondere die Passagiere des Postautos, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz 041 819 29 29 in Verbindung zu setzten.

Sattel: Mit Auto Rückwärts in Töff gefahren

Nur knapp zwei Stunden zuvor sind ein Autolenker sowie ein Töfffahrer gegen 10.15 Uhr auf der Mostelbergstrasse in Richtung Sattel gefahren. Als der vorausfahrende 79-jährige Autolenker einem entgegenkommenden Lastwagen Platz machen wollte, hielt er an und fuhr rückwärts. Dabei übersah er den hinter ihm stehenden Tofflenker und fuhr auf diesen auf. Der 43-jährige Töfffahrer wurde dabei leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst in Spital Schwyz überführt werden. Es entstand laut Polizeiangaben ein mittlerer Sachschaden.

Altendorf: Mit Roller in Auto gefahren

Ebenfalls am Samstag wollte ein 47-jähriger Autolenker um 11.30 Uhr auf der Zürcherstrasse in Altendorf nach links abbiegen. Ein nachfolgender Rollerfahrer hat dies zu spät bemerkt, ist auf das Auto aufgefahren und gestürzt. Dabei hat sich der 16-jährige Rollerfahrer leicht verletzt.

pd/zim