Drei Verletzte bei zwei Motorradunfällen

Gleich bei zwei Unfällen kamen am Montag auf Schwyzer Strassen Motorradfahrer zu Schaden. In Arth stürzte ein Zweiradlenker ohne Fremdeinwirkung und in Rickenbach kollidierte ein Töff frontal mit einem Auto.

Drucken
Teilen

Kurz nach 19 Uhr verlor am Montag ein Motorradlenker auf der Zugerstrasse in Arth die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Töfffahrer stürzte und schlitterte über den Asphalt in einen Treppenaufgang, wie die Kantonspolizei Schwyz am Dienstag mitteilte. Beim Unfall zog sich der 34-Jährige mittelschwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Auf Gegenfahrbahn ausgewichen

Auf der Ibergereggstrasse in Rickenbach kollidierte ebenfalls am Montag ein Motorrad mit einem Auto. Als ein Personenwagen um 14.30 Uhr vor dem Töfffahrer verkehrsbedingt anhalten musste, konnte dieser nicht mehr rechtzeitig bremsen und wich auf die Gegenfahrbahn aus. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der 52-jährige Zweiradlenker und seine 48- jährige Mitfahrerin wurden dabei mittelschwer verletzt. Sie mussten vom Rettungsdienst in Spitalpflege gebracht werden.

Zeugenaufruf: Lichtsignal umgefahren

Zwischen Freitag, 17 Uhr, und Dienstagmorgen ist ein unbekanntes Fahrzeug mit der Lichtsignalanlage einer Baustelle auf der Dorfstrasse in Schindellegi kollidiert. Das Lichtsignal wurde dabei beschädigt. Der Sachschaden betrage mehrere Tausend Franken.

pd/bep

Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, die Angaben zum unbekannten Fahrzeug machen können, sich mit dem Zentralendienst telefonisch unter 041 819 29 29 in Verbindung zu setzen.