DREIKÖNIGE: Schwester Cäcilia chlepft den Männern um die Ohren

An Dreikönige gibt es in Schwyz viele Geislechlepfer zu sehen, aber nicht so etwas: Eine 92-jährige Klosterfrau aus dem Südtirol, die den Chrüzlistreich auf ihre eigene Art im Griff hat.

Drucken
Teilen
Die Franziskanerin legt sich voll ins Zeug. (Bild: Youtube)

Die Franziskanerin legt sich voll ins Zeug. (Bild: Youtube)

Auch an der 50. Auflage des Priis-Chlepfä am Dreikönigstag wird eines augenfällig sein: Das Chlepfä auf dem Schwyzer Hauptplatz ist fest in der Hand von gestandenen Männern. Es stellt sich nicht zu Unrecht die Frage: Wie würden sich da die Frauen schlagen?

Wer gerne durch die sozialen Netzwerke surft, der weiss: Auch Frauen beherrschen den Chrüzlistreich. Legendär sind die Youtube- und Facebook-Clips aus Südtirol. Schwester Cäcilia vom Franziskanerkloster Kaltern begeistert die Besucherinnen und Besucher jeden Herbst auf dem Marktplatz als laute Chlepferin. Die Klosterfrau ist mittlerweile 92 Jahre alt, aber noch voller Elan. «Auch letzten Herbst hat sie fleissig gepeitscht», gibt das Weinhaus nebenan auf Anfrage Auskunft.

Der Youtube-Clip von Werner Schullian entstand im November 2014. Damals war Schwester Cäcilia 89-jährig. Fazit: die Klosterfrau hätte mit ihrem eigenen Stil morgen an der Schwyzermeisterschaft im Chrüzlistreich den Applaus auf sicher. gh