DROGENHANDEL: Schwyzer liefert mit Taxi Heroin nach Zürich

Ein 25-Jähriger ist regelmässig mit dem Taxi vom Kanton Schwyz nach Zürich gereist, um in der Limmatstadt Heroin zu verkaufen. Nach umfangreichen Vorermittlungen wurde er am Mittwoch im Aargau verhaftet.

Drucken
Teilen
Der festgenommene Mann arbeitete als selbstständiger Taxifahrer. (Bild: Werner Schelbert / Archiv Neue ZZ)

Der festgenommene Mann arbeitete als selbstständiger Taxifahrer. (Bild: Werner Schelbert / Archiv Neue ZZ)

Polizisten der Stadtpolizei Baden hatten am frühen Abend im aargauischen Döttingen ein Taxi angehalten und die Insassen kontrolliert. Der Fahrgast, ein 25-jähriger Mann aus Albanien, hatte 50 Gramm Heroin bei sich. Bei der polizeilichen Befragung gab er an, in Zürich Heroin verkauft zu haben und dafür jeweils mit einem Taxi angereist zu sein.

Wie die Stadtpolizei Zürich in einem Communiqué schreibt, förderte eine Hausdurchsuchung an seinem Wohnort im Kanton Schwyz rund 2,8 Kilogramm Heroin, 1,1 Kilogramm Streckmittel sowie mehrere hundert Franken Bargeld zu Tage. In der Wohnung befanden sich ein 22-jähriger Schweizer und ein 35-jähriger Albaner, die ebenfalls festgenommen wurden.

sda/rem