Ehemaliger Einsiedler Abt gestorben

Der ehemalige Abt von Einsiedeln, Georg Holzherr, ist am Sonntag 85-jährig gestorben. Holzherr war dem Kloster während 32 Jahren von 1969 bis 2001 vorgestanden.

Drucken
Teilen
Georg Holzherr starb am Sonntag 85-jährig. (Bild: Archiv Neue SZ)

Georg Holzherr starb am Sonntag 85-jährig. (Bild: Archiv Neue SZ)

Pater Georg war 1927 als Karl Holzherr in Neuendorf SO geboren worden. 1948 trat er in das Benediktinerkloster Einsiedeln ein. Er studierte Theologie, Kirchenrecht und Moraltheologie in Einsiedeln, Rom und München. Danach wirkte er an der Theologischen Schule Einsiedeln, an der Stiftsschule und in der Seelsorge.

1969 wurde Georg Holzherr zum 57. Abt von Einsiedeln gewählt und wurde damit auch Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz. In seine Zeit als Abt fiel die Renovation der Klosterkirche. Dafür, aber auch für Reformen des Klosterlebens und der Schule, wurde Holzherr 2001 vom Kanton Schwyz mit dem Kulturpreis ausgezeichnet, wie die Schweizer Bischofskonferenz am Montag mitteilte.

Holzherr trat kurz vor seinem 75. Geburtstag als Abt zurück. Nachfolger wurde Martin Werlen.

sda