«EIN BAND FÜRS LEBEN»: Neun von zehn Lenker gurten sich an

Der Sicherheitsgurt wird von den Zentralschweizern als Lebensretter anerkannt: Bei einer zweiwöchigen Grosskontrolle waren 93 Prozent der Fahrzeuglenker angegurtet, wie das Zentralschweizer Polizeikonkordat am Freitag mitteilte.

Drucken
Teilen
Das Kind wird mit speziellen gurten gesichert. Bild Daniel Tischler/Neue LZ

Das Kind wird mit speziellen gurten gesichert. Bild Daniel Tischler/Neue LZ

Vom 20. Oktober bis 2. November wurden in Luzern, Uri, Schyz, Obwalden, Nidwalden und Zug 12'060 Fahrzeuge kontrolliert. 887 Lenker waren nicht angeschnallt. Zudem trugen 259 erwachsene Mitfahrer und 29 Kinder den Sicherheitsgurt nicht.

Dieses Ergebnis lässt gemäss Polizeikonkordat auf eine hohe Akzeptanz des Sicherheitsgurtes schliessen. Bei einer Kontrolle im Frühling war der Anteil der gurtentragenden Lenker ähnlich gross gewesen.

sda