Ein Hauch von Dubai im Hafen von Lachen

Grosse Zukunftspläne am Zürichsee: In Lachen soll eine gewaltige neue Hafenanlage mit Restaurant, Hotel und Wohnbauten entstehen.

Drucken
Teilen
So könnte der neue Hafen Spreitenbach aussehen: In der Mitte das kreisförmig angelegte Hafengebäude, rechts der Restaurant- und Hotelturm. (Bild: pd)

So könnte der neue Hafen Spreitenbach aussehen: In der Mitte das kreisförmig angelegte Hafengebäude, rechts der Restaurant- und Hotelturm. (Bild: pd)

Die Gemeinde Lachen erarbeitet im Moment Möglichkeiten, wie sie Landreserven langfristig nutzen könnte. Ein zentrales Element dieser Planung ist die Idee der Genossame Lachen. Diese möchte mit einer modernen Hafenüberbauung das Ortsbild spezifisch prägen.

Im Projekt Lacuna enthalten sind unter anderem ein Hafenrestaurant sowie Überbauungsmöglichkeiten. Der Restaurantturm soll auf zwei künstlichen Landzungen zu stehen kommen. Für die längerfristige Planung der Gemeinde ist aber auch der Bevölkerungswachstum entscheidend. Es wird damit gerechnet, dass die Einwohnerzahl bis ins Jahr 2030 auf knapp 10'000 Personen anwachsen wird.

Fredy Stäheli