Ein «Sind so guät Maschgrad» für Süsses

Brunnen lässt seine Fasnacht wieder hochleben. Der Tradition entsprechend wurde am Montag, dem ersten nach Dreikönigen, die Fasnacht lautstark eröffnet.

Eg
Drucken
Teilen
Auch ein Grossgrind war in der Rott. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Auch ein Grossgrind war in der Rott. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Am ersten Fasnachtstag war denn schon einiges los. Zwei Rotten, jene von Ingenbohl und jene von Brunnen, begeisterten im Dorf, und sie liessen vor allem Kinderaugen leuchten. Dann nämlich, wenn nach einem lauten «Sind so guät Maschgrad» reichlich Orangen, Chräpfli oder Süsses in die Taschen der bettelnden Kinder flogen.

Ein Domino feuert die Jugend an, möglichst laut soll es sein, dann gibt es Süsses. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
30 Bilder
Kann da ein Maschgerad Nein sagen? (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Kinder betteln um Orangen und Süssigkeiten. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Hudis, Clowns und viele Maschgraden ziehen durchs Dorf. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Ein Bajazzo mit Sugus und Süssigkeiten. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Brunner Rott wird von den Tambouren begleitet. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Laut muss es sein, das "Sind so guät Maschgrad!" (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Bevor es zur Stärkung ins Restaurant geht, wird nochmals im Verbund genüsselt. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Erfolgreiche Jugend: Der Zigeuner lässt es Sugus regnen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Erfolgreiche Jugend: Der Zigeuner lässt es Sugus regnen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Kinder betteln um Orangen und Süssigkeiten. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Grosser Grind an der Brunner Fasnacht. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone

Ein Domino feuert die Jugend an, möglichst laut soll es sein, dann gibt es Süsses. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Am Abend liessen die Erwachsenen die Fasnacht aufleben. Strudeli und Strätteli zogen ins Dorf, begleitet von Greiflern und Fackelträgern und natürlich lautstark begleitet von den Brunner Guuggenmusigen. Die kurze Fasnacht dauert noch bis Mitte Februar.