Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einbrecher muss 60 Tage ins Gefängnis

Kurz nachdem er am Sonntag in Brunnen einen Einbruch verübt hatte, nahm die Kantonspolizei Schwyz einen Marokkaner fest. Bei der Kontrolle warf der 19-Jährige das Diebesgut weg.

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Sonntagmorgen, nach 3 Uhr, bei einer Kontrolle in Schwyz einen 19-jährigen Marokkaner angehalten, welcher kurz zuvor in Brunnen einen Einbruch verübt hatte. Bei der Kontrolle warf der Beschuldigte einen iPod weg, wie die Polizei am Dienstag in einer Mitteilung schreibt.

Die polizeilichen Abklärungen zeigten, dass der iPod bei einem Einbruch in ein Schiff in Brunnen gestohlen worden war. Zum Zeitpunkt der Kontrolle hatte die Kantonspolizei noch keine Kenntnis von diesem Delikt.

Die Staatsanwaltschaft Innerschwyz händigte dem Marokkaner einen Strafbefehl – unbedingte Freiheitsstrafe von 60 Tagen – aus. Bereits im Januar 2013 musste der Mann wegen PW-Aufbrüchen von der Staatsanwaltschaft Innerschwyz bestraft werden.

pd/bep

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.