EINBRÜCHE: Im Kanton Schwyz gehen Einbrecher um

In der Nacht auf den 2. Oktober sind im Kanton Schwyz sechs Einbrüche verübt worden. Die unbekannte Täterschaft erbeutete mehrere Zehntausend Franken Bargeld und richtete Sachschaden an.

Drucken
Teilen

Wie die Kapo Schwyz mitteilte, brach in Seewen eine unbekannte Täterschaft das Fenster einer Autogarage auf und entwendete im Gebäude einige Hundert Franken. In Küssnacht haben Unbekannte bei einem Firmengebäude ein Fenster aufgewuchtet und aus einer Vitrine Coiffeurutensilien im Wert von einigen Tausend Franken gestohlen. In einem weiteren Geschäftsgebäude in Küssnacht wurden die Haupteingangstüre und weitere Türen aufgebrochen. Mit einem Niveaumessgerät machte sich die Täterschaft aus dem Staub, schreibt die Polizei.

An der Industriestrasse in Pfäffikon sind auch vier Einbrüche verübt worden. In einem Fall gelang es der unbekannten Täterschaft einen Tresor gewaltsam zu öffnen und mehrere Zehntausend Franken Bargeld zu erbeuten.

Spinne verursacht Unfall

Am Freitagmorgen hat sich gegen 7 Uhr ebenfalls in Pfäffikon eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Eine Autofahrerin war auf der Churerstrasse Richtung Altendorf unterwegs. Plötzlich bemerkte sie in ihrem Auto eine Spinne.

Die Frau liess sich von diesem ungebetenen Fahrgast ablenken und realisierte dadurch zu spät, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug anhalten musste. Bei der Auffahrkollision kamen keine Menschen zu Schaden.

kst