EINBÜRGERUNG: Einsiedeln spottet über den US-Professor

Er wollte sich einbürgern lassen, hat aber nach dem ersten Nein keine Lust mehr. Professor Irving Dunn hat die Einsiedler Narren auf den Plan gerufen.

Drucken
Teilen
Diese Karikaturen wurden am Montag im neuen Einsiedler Kreisel aufgestellt. (Bild: Leserfotos)

Diese Karikaturen wurden am Montag im neuen Einsiedler Kreisel aufgestellt. (Bild: Leserfotos)

Frühstart für die Fasnächtler im Klosterdorf: Eine Gruppe namens «Narrenfreiheit 2015» stellte am Montagabend im neuen Einsiedler Kreisel eine Karikatur auf, Dunns Visage mit einem Amerikaner-Hut.

Die Narren verabschieden den Kalifornier Irving Dunn mit einem genüsslichen «Goodbye». Den früheren ETH-Professor heisst man jetzt nicht mehr in Einsiedeln willkommen, sondern in Aussiedeln. (gh)