EINSIEDELN: 20 Jahre Umweltrat in Einsiedeln

Der Schwyzer Umweltrat feierte in Einsiedeln Jubiläum. Der Umweltschutz im Wandel der Zeit. Darüber referierte Urs Eggenberger.

Drucken
Teilen
Urs Eggenberger referierte zur Zukunft des Umweltschutzes. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Urs Eggenberger referierte zur Zukunft des Umweltschutzes. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Im Jahr, als in Berlin die Mauer fiel, wurde auf regionaler Ebene im Kanton Schwyz ein Bollwerk aufgebaut, eines, welches sich für die Belange der Natur einsetzte. Der Schwyzer Umweltrat feierte am Freitagabend an seinem Gründungsort das 20-Jahr-Jubiläum. Die Achtzigerjahre waren vom Umweltschutz geprägt, in den Neunzigerjahren ist die Alpeninitiative lanciert worden. «Und heute beschäftigen wir uns mit der Klimaerwärmung und dem Einsatz alternativer Energien», so Präsident Christian Jehle in Einsiedeln.

Zum Jubiläum des Umweltrats machte sich Urs Eggenberger, neuer Vorsteher im Amt für Umweltschutz des Kantons Schwyz Gedanken zur Zukunft des Umweltschutzes. «Umweltschutz heute und morgen» faszinierte die rund 30 Anwesenden. «Moderner Umweltschutz verabschiedet sich von der Polizeifunktion hin zum Umwelt-Management», führte Eggenberger aus.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.