EINSIEDELN: Arbeiter nach Sturz in kritischem Zustand

Ein 49-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch bei Gerüstarbeiten auf dem Klosterplatz in Einsiedeln aus unbekannten Gründen sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurde er schwer verletzt. Er liegt in kritischem Zustand in einer Spezialklinik.

Drucken
Teilen
Grosseinsatz der Rettungskräfte vor dem Kloster Einsiedeln. (Bild: Webcam Kloster Einsiedeln)

Grosseinsatz der Rettungskräfte vor dem Kloster Einsiedeln. (Bild: Webcam Kloster Einsiedeln)

Der Unfall ereignete sich um 10 Uhr vor den Mauern des Klosters. Der Mann war bei den Arkaden, die derzeit renoviert werden, mit Gerüstarbeiten beschäftigt, als er plötzlich abstürzte, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verunfallte mit einem Rega-Helikopter in kritischem Zustand in eine Spezialklinik geflogen. Der Unfallhergang und die Ursache werden durch die Polizei untersucht.

Beim Klosterplatz haben im Januar die Arbeiten für die Sanierung der rund 300 Jahre alten Arkaden begonnen, die in schlechtem baulichen Zustand sind. In den Gewölben waren bisher kleine Läden unter anderem mit religiösen Artikeln beherbergt. (sda)