EINSIEDELN: Einfamilienhausrohbau hat gebrannt

Am Mittwochabend stellte eine Passantin an der Rietstrasse in Einsiedeln ein Feuer fest. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und Schlimmeres verhindern.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwochabend, kurz nach halb neun Uhr, stellte eine Passantin beim Rohbau eines Einfamilienhauses an der Rietstrasse in Einsiedeln ein Feuer fest. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, konnte die sofort alarmierte und ausgerückte Feuerwehr Einsiedeln den Brand bei der Sitzplatztüre rasch löschen und Schlimmeres verhindern.

Gemäss den polizeilichen Ermittlungen war am frühen Abend ein Handwerker damit beschäftigt, Dachpappe mit Bitumen thermisch zu verarbeiten. Dabei dürfte sich im Bereich der Sitzplatztüre ein Funke des Bitumenbrenners verirrt haben, welcher schliesslich später zum Brand geführt hat, heisst es.

ana