EINSIEDELN: Genehmigungsphase für Steinbach-Viadukt

Im Amtsblatt vom 20. November wird die Planauflage für den Ersatz des Steinbach-Viadukts öffentlich ausgeschrieben. Damit startet die Genehmigungsphase.

Drucken
Teilen
Pause vor dem Steinbach-Viadukt, das bald ersetzt werden soll. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Pause vor dem Steinbach-Viadukt, das bald ersetzt werden soll. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die Projektierung und alle notwendigen Vorabklärungen sind soweit abgeschlossen, dass das Bauprojekt für den Ersatz des Steinbach-Viadukts öffentlich aufgelegt werden kann, heisst es in einer Mitteilung des Schwyzer Baudepartements.

Im Amtsblatt vom Freitag, 20. November, wird das Bauprojekt für den Ersatz des Viadukts öffentlich ausgeschrieben. Bestandteile sind auch der Umweltverträglichkeitsbericht und der Lärmschutz. Während 20 Tagen sind die Unterlagen auf der Kanzlei des Bezirks Einsiedeln einsehbar.

Traglast von 40 Tonnen
Hauptbestanteil des Bauvorhabens ist eine rund 460 Meter lange Brücke. Sie wird fünf Meter oberhalb des bestehenden Viadukts gebaut. Geplant sind zwei Fahrbahnen von je 3,50 Metern Breite, ein kombinierter Rad- und Gehweg von 2,60 Metern und ein Radstreifen von 1,50 Metern. Das Viadukt soll laut Baudepartement auch Lastwagen mit 40 Tonnen Gewicht tragen können.

Falls keine schwerwiegenden Einsprachen eingehen, der Landerwerb ausgeführt werden kann und auch der Kantonsrat den notwendigen Verpflichtungskredit freigibt, ist der Baubeginn auf den Winter 2010/2011 vorgesehen.

ana