EINSIEDELN: Initianten wollen ein Hallenbad schenken

Bruno Frick und Mitinitianten schlagen einen Neubau im Einsiedler Dorfkern vor. Das Projekt ist bemerkenswert und ungewöhnlich.

Bert Schnüriger
Merken
Drucken
Teilen
So könnte das Hallenbad nach dem Vorschlag der Initianten aussehen. (Bild: PD)

So könnte das Hallenbad nach dem Vorschlag der Initianten aussehen. (Bild: PD)

Der Bezirk Einsiedeln soll ein neues Hallenbad geschenkt erhalten. Dazu müsste er zunächst einer soeben eingereichten Einzelinitiative zustimmen. Und dann müsste er den Initianten die Liegenschaft des alten Einsiedlerhofs oben am Klosterplatz hundert Jahre lang gratis im Baurecht überlassen. Die Initianten würden darauf eine Überbauung mit einem Pfarreizentrum, Wohnungen, Geschäftsräume und das Hallenbad errichten.

Dahinter steht Bruno Frick

Der Vorschlag wird von alt Ständerat Bruno Frick und weiteren Einheimischen gemacht. Sie reichten eine entsprechende Einzelinitiative ein. Darin verpflichten sie sich zudem, sie würden schon ein halbes Jahr nach der Unterzeichnung des Baurechtsvertrages für dieses Projekt das Baugesuch einreichen.

Kommt die Einzelinitiative durch, so kommt Bewegung in die jahrelangen vergeblichen Bemühungen des Bezirksrats, einen Neubau zu realisieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Anbonnent/in kostenlos im E-Paper.