EINSIEDELN: Kantonsarzt wechselt zu MedicoPlus

Dem neuen medizinischen Grundversorger MedicoPlus, der bereits die Arztpraxis Rothenthurm führt und am 20. Oktober in Einsiedeln ein Ärztezentrum eröffnet, ist ein personeller Coup gelungen: Dr. Svend Capol, bis Ende August noch Schwyzer Kantonsarzt, wird künftig als ärztlicher Leiter mitwirken.

Merken
Drucken
Teilen
Die vierköpfige MedicoPlus-Geschäftsleitung auf der Baustelle des neuen Ärztezentrums Einsiedeln, das am 20. Oktober eröffnet wird (v.l.n.r.): Barbara Eibert, Dr. Svend Capol, Heinrich Knöpfel und Kerstin Schlimbach. (Bild: pd)

Die vierköpfige MedicoPlus-Geschäftsleitung auf der Baustelle des neuen Ärztezentrums Einsiedeln, das am 20. Oktober eröffnet wird (v.l.n.r.): Barbara Eibert, Dr. Svend Capol, Heinrich Knöpfel und Kerstin Schlimbach. (Bild: pd)

Vier Monate vor Eröffnung des Ärztezentrums in Einsiedeln am 20. Oktober ist die MedicoPlus-Geschäftsleitung bereits komplett: Das neue Geschäftsleitungsmitglied heisst Dr. Svend Capol. Der Schwyzer Kantonsarzt studierte in Zürich Medizin und ist Facharzt FMH für Allgemeinmedizin. Zudem hält er einen Fähigkeitsausweis FMH Akupunktur, TMC (ASA). 1997–2011 führte Capol eine eigene Hausarztpraxis in Menzingen ZG und war Anstaltsarzt der interkantonalen Strafanstalt Bostadel. Seit 2009 ist er Schwyzer Kantonsarzt. Diese Tätigkeit wird er noch bis Ende August 2014 ausüben. Zudem gründete und leitete Capol die reisemedizinische Praxis im Bahnhof Zug. Er ist unter anderem Mitglied der Eidgenössischen Kommission für sexuelle Gesundheit EKSG (ehemalige EKAF) sowie der Eidgenössischen Kommission für Impffragen EKIF. Er lebt mit seiner Frau im zugerischen Finstersee und ist Vater von drei erwachsenen Kindern. Bei MedicoPlus übernimmt Capol künftig die ärztliche Leitung.

Drei weitere Geschäftsleitungsmitglieder

Weiter fungiert im neuen Ärztezentrum Kerstin Schlimbach, MedicoPlus-Mitinitiantin und Fachärztin Innere Medizin, als Delegierte des Verwaltungsrats. Seit 2005 ist sie leitende Ärztin Innere Medizin am Spital Einsiedeln. Sie ist verheiratet, Mutter einer Tochter und lebt mit ihrer Familie in Trachslau.

Die Leitung Betriebswirtschaft übernimmt Heinrich Knöpfel. Er lernte ursprünglich Drechsler und kam via Pfleger- und Heimleiterschule zur Informatik. Die vergangenen sechs Jahre war er Medizininformatiker bei «amétiq». Knöpfel lebt im glarnerischen Niederurnen, ist verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Kindern und hat zwei Pflegekinder.

Barbara Eibert, derzeit Leiterin Arztsekretariat und Röntgen im Spital Einsiedeln, wird das nichtärztliche Personal von MedicoPlus führen. Sie verfügt über eine Ausbildung als Medizinische Praxisassistentin sowie zahlreiche Aus- und Weiterbildungen und lebt in Rapperswil.

MedicoPlus – medizinischer Versorger für die Region

Drei Kaderärzte des Spitals Einsiedeln – Mario Picozzi, Simon Stäuble und Kerstin Schlimbach – haben unter dem Namen MedicoPlus ein neues Zentrum für ambulante Medizin gegründet. Das MedicoPlus Ärztezentrum steht an der Spitalstrasse 26a in Einsiedeln und bietet ab 20. Oktober Arztpraxen, Diagnostik und Therapie an. MedicoPlus ist ein neuzeitliches Praxismodell, das seine Dienstleistungen in enger Anbindung an das Spital Einsiedeln erbringt.

Zudem übernimmt MedicoPlus – zum Beispiel im Rahmen von Nachfolgelösungen – Arztpraxen wie jene in Rothenthurm und stellt damit die umfassende medizinische Versorgung in der Region langfristig sicher.

pd/nop