Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINSIEDELN: Klosterplatzprojekt ist für Preis nominiert

Rund 8 Millionen Franken kostet die Sanierung des Klosterplatzes in Einsiedeln. Nun wurde das Projekt für die «Swiss Marketing Trophy» nominiert.
Das Kloster Einsiedeln. (Archivbild Roland Rüttimann/Neue SZ)

Das Kloster Einsiedeln. (Archivbild Roland Rüttimann/Neue SZ)

Die Stiftung Pro Kloster Einsiedeln hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die umfangreiche Sanierung des Klosterplatzes soll mit Spendengeldern finanziert werden. Und das sind nicht weniger als rund 8 Millionen Franken, welche das Kloster für dieses Unterfangen benötigt, wie der Geschäftsführer der Stiftung, Helmuth Fuchs, bestätigt. 2,5 Millionen Franken habe man bereits beisammen. Um die ganze Summe erreichen zu können, hat man sich einiges einfallen lassen.

Nun wurde das Klosterplatzprojekt für die Swiss-Marketing-Trophy nominiert. Die Stiftung Pro Kloster Einsiedeln steht in der Sparte Non-Profit-Organisationen in Konkurrenz zum Hilfswerk Heks und zu Schweiz Tourismus. Zusätzlich gibt es noch einen Publikumspreis zu gewinnen. Dabei kann jedermann dem Projekt aus Einsiedeln mit seiner Stimme zu einer guten Platzierung verhelfen. Mit der Marketing-Trophy werden alljährlich die innovativsten und erfolgreichsten Marketing-Ideen der Schweiz prämiert. Der Sieger wird am 9. März im KKL in Luzern von einer Fachjury gekürt.

vi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.