EINSIEDELN: Kopf voran den Schanzenauslauf hinunter

Einsiedeln ist erneut Austragungsort eines Airboardspektakels. Mit über 100 Kilometer pro Stunde rutschte der letztjährige Sieger den Schanzenauslauf hinunter.

Drucken
Teilen
Ein Airboarder wagt sich die Grossschanze in Einsiedeln hinunter. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Ein Airboarder wagt sich die Grossschanze in Einsiedeln hinunter. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Am Samstag, 31. Juli, findet die zweite Ausgabe des «Airboard Summer Speed» im Landebereich der grossen Skisprungschanze Einsiedeln statt. Die Teilnehmer legen sich dabei bäuchlings auf eine luftgefüllte Matraze und fahren Kopf voran den Schanzenauslauf hinunter. Wie die Veranstalter mitteilten, erreichte der letztjährige Sieger Aaron Tischhauser eine Maximalgeschwindigkeit von 101,98 Kilometer pro Stunde.

50 der 100 Startplätze sind noch frei. Mitmachen kann jeder, der älter als zwölf Jahre ist. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung zwingend und bis zum 25. Juli möglich. 30 Franken kostet die Rennteilnahme. Die Airboarder können die Ausrüstung entweder selbst mitnehmen oder vor Ort mieten. Am Abend ist ein Feuerwerk geplant –auch für diejenigen, die sich nicht den Hang hinunter wagten.

bb