Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINSIEDELN: Neuer Chefarzt Innere Medizin am Spital Einsiedeln

Der Stiftungsrat hat René Knollmann zum neuen Chefarzt, Leiter der Klinik für Innere Medizin, gewählt und damit die Nachfolge von Simon Stäuble geregelt.

In einem intensiven Bewerbungs- und Selektionsverfahren hat sich der 43-jährige deutsche Arzt gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt und als ideale Besetzung für diesen Posten erwiesen. Dies teilt das Spital Einsiedeln am Donnerstag mit. Knollmann ist Facharzt für Innere Medizin mit sehr breiter internistischer Ausbildung und langjähriger Erfahrung. Er weise insbesondere Fachkunden in Rettungsdienst, Endoskopie und Sonographie auf. In den diagnostischen Spezialdisziplinen verfüge er zudem über die aktuellen entsprechenden Ausbildungsermächtigungen.

Knollmann ist seit dem Jahr 2008 als Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin an der Warnow-Klinik in Bützow (nahe bei Rostock, D) tätig. Die Warnow-Klinik Bützwo ist ein, mit Einsiedeln vergleichbares Kleinspital, mit einer Abteilung für Innere Medizin mit 34 Betten und einer Intensivpflegestation. Neben der Patientenversorgung gilt Knollmanns besonderes Interesse der Ausbildung von Assistenzärztinnen und -ärzten. Mit diesem grossen Erfahrungshintergrund bringe Knollmann die besten Voraussetzungen mit, um die Klinik für Innere Medizin am Spital Einsiedeln zu leiten und weiter zu entwickeln.

René Knollmann wird seine Stelle am 1. Oktober 2015 antreten. Bis dahin werde Simon Stäuble die Klinikgeschäfte wie gewohnt weiterführen.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.