EINSIEDELN: Niemand zu Hause – dann fängts an zu brennen

Am Sonntagmittag ist es in einer Einzimmerwohnung an der Hauptstrasse in Einsiedeln zu einem Brand gekommen.

Drucken
Teilen

Ein Hausbewohner meldete der Kantonspolizei Schwyz kurz vor 13 Uhr, dass Rauch aus einer Wohnung dringe. Die sofort ausgerückte Feuerwehr Einsiedeln konnte den Schwelbrand rasch löschen. Verletzt wurde niemand.

Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung war zur fraglichen Zeit ausser Haus. An der Wohnungseinrichtung entstand Sachschaden von ein paar Tausend Franken. Die genaue Brandursache wird durch die Kantonspolizei abgeklärt. Brandstiftung kann ausgeschlossen werden.

pd/bac