Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINSIEDELN: Strafgericht verurteilt Schanzenfahrer

Wie in der damaligen Audi-Werbung fuhr ein Mann 2012 eine Einsiedler Skisprungschanze hoch. Jetzt scheint auch klar, warum.
Bert Schnüriger
Der Audi auf dem Schanzenauslauf in Einsiedeln. (Bild: PD)

Der Audi auf dem Schanzenauslauf in Einsiedeln. (Bild: PD)

Am frühen Sonntagmorgen des 17. Juni 2012 bot sich in der Einsiedler Skisprungschanzenanlage ein seltsames Bild: Oben auf dem Auslauf der kleinen Skisprungschanzen stand ein Audi A 3 mit Aargauer Nummern, der bei seiner Fahrt dort hinauf die Kunststoffmatten stark beschädigt hatte. Die herbeigerufene Polizei traf auf einen zwar nüchternen, aber verwirrten Fahrer. Er habe es erst im vierten Anlauf dort hinaufgeschafft, erklärte er.

Psychische Probleme

Gestern stand der Schanzenfahrer, ein 39 Jahre alter Schweizer Aussendienstmitarbeiter, in Schwyz vor dem kantonalen Strafgericht. Er sei vor seiner Fahrt auf die Schanze in psychiatrischer Behandlung gewesen, sagte er. Dabei habe sein Arzt die Medikamente reduziert. In der Folge aber sei ihm ein unerfreuliches Erlebnis aus der Kindheit wieder hochgekommen. «Ich konnte das nicht verarbeiten, hinzu kamen finanzielle Probleme, ich hatte einen Schub», sagte der Mann vor dem Gericht. «Und ich war froh, dass auf der Schanze die Polizei kam.» Inzwischen allerdings habe er sich dank Medikamenten gegen Stimmungsschwan­kungen im Griff.

Die Staatsanwaltschaft Höfe-Einsiedeln wollte den Mann mit einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen und einer unbedingten Busse von 2500 Franken bestrafen. Die von der Schanzen Einsiedeln GmbH geltend gemachte Forderung von rund 32 000 Franken wollte die Staatsanwaltschaft nicht im Straf-, sondern später im Zivilrecht beurteilen lassen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.