EINSIEDELN: Taxifahrer rast mit 104 km/h durchs Dorf

Am Montagnachmittag hat die Kantonspolizei Schwyz in Einsiedeln einen Taxifahrer angehalten, der innerorts massiv zu schnell unterwegs war. Dem 66-jährigen Schweizer wurde der Führerausweis abgenommen.

Drucken
Teilen
Der Taxifahrer muss Ausweis und Führerausweis abgeben. (Symbolbild Neue LZ)

Der Taxifahrer muss Ausweis und Führerausweis abgeben. (Symbolbild Neue LZ)

Kurz vor 15.45 Uhr raste der Taxichauffeur durch eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Etzelstrasse in Einsiedeln. Er überschritt die zulässige Geschwindigkeit nach Abzug der Sicherheitsmarge um 50 km/h – der Mann war mit 104 statt erlaubten 50 km/h unterwegs.

Kurz darauf wurde der Raser von der Kantonspolizei angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten zudem fest, dass der Mann den Fahrtenschreiber nicht korrekt bedient hatte.

Der Taxifahrer wird sich bei der Kantonalen Staatsanwaltschaft für die massive Geschwindigkeitsüberschreitung sowie das nicht korrekte Bedienen des Fahrtenschreibers verantworten müssen.

pd/nop