Einsiedeln testet Kontrollsystem für den Kanton

Der Bezirk Einsiedeln testet als Pilotgemeinde die Einführung eines Internen Kontrollsystems (IKS) im Kanton Schwyz. Das IKS soll eine zuverlässige Buchführung in den Gemeinden gewährleisten.

Drucken
Teilen

Eine Vollzugsverordnung verpflichtet Bezirks- und Gemeinderäte, alles zu unternehmen, um das Vermögen der Gemeinde zu schützen. Das IKS soll gemäss der Bezirksverwaltung Einsiedeln eine genaue und zuverlässige Buchführung gewährleisten und Risiken frühzeitig erkennen. Der Kanton Schwyz will es in absehbarer Zeit einführen.

Pilotgemeinde soll Erfahrungen sammeln

Der Verband der Schwyzer Gemeinden und Bezirke (vszgb) hat aus Eigeninitiative für die Schwyzer Gemeinden und Bezirke ein geeignetes IKS-Instrument ermittelt. Das System erfüllt die geforderten Standards. Vor einer flächendeckenden Einführung soll eine Pilotgemeinde Erfahrungen sammeln und das notwendige Wissen aufbauen. Der Bezirk Einsiedeln hat sich dabei zur Verfügung gestellt.

pd/ks