EINSIEDELN: Unverletzt geblieben – dank Sicherheitsgurten

Wohl nur dank den getragenen Sicherheitsgurten wurde die Fahrerin bei einem heftigen Unfall am Karfreitag nicht verletzt. Das Auto landete nach einer Schleuderfahrt auf der winterlichen Strasse auf dem Dach.

Drucken
Teilen
Der winterliche Unfallort beim Rabennest.
Bild Kapo Schwyz

Der winterliche Unfallort beim Rabennest. Bild Kapo Schwyz

Wie die Kantonspolizei mitteilte, fuhr die Autofahrerin am Karfreitag um halb acht Uhr morgens von Einsieden in Richtung Biberbrugg. Im so genannten Rabennest passte sie ihr Tempo nicht den Strassenverhältnissen an und kam auf der schneebedeckten und rutschigen Strasse ins Schleudern. 

Das Auto geriet zuerst auf einen Grasstreifen und kollidierte dann mit einer Stützmauer. Durch den seitlichen Aufprall wurde es aufs Dach gedreht. Dank den getragenen Sicherheitsgurten wurde die 51-jährige Lenkerin nicht verletzt.

kst