Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINSIEDELN: Zuschauermassen bleiben aus

Eine kleinere Zuschauertribüne hätte bisher ausgereicht. Das Publikum kam nicht in der erwarteten Menge ans Welttheater.
Bert Schnüriger
Das Einsiedler Welttheater ist auch in der diesjährigen Fassung ein optisches Spektakel der besonderen Art. (Bilder Boris Bürgisser)

Das Einsiedler Welttheater ist auch in der diesjährigen Fassung ein optisches Spektakel der besonderen Art. (Bilder Boris Bürgisser)

Lediglich 26'000 Zuschauer sahen bisher das Einsiedler Welttheater. Das sind viel weniger Besucher als erwartet. Für jeden der insgesamt 41 angesetzten Spieltermine stehen auf dem Einsiedler Klosterplatz unter freiem Himmel 2600 Sitzplätze bereit. Wären sie bisher ausgebucht gewesen, so hätte das Spielvolk schon vor 65'000 Zuschauern gespielt.

Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
Bild: Judith Schlosser, Gockhausen
34 Bilder

Welttheater in Einsiedeln

Im Wetterpech

Vor allem im Juni hatte die Welttheatergesellschaft Wetterpech. In jenem ersten Spielmonat war lediglich die Premiere vom 21. Juni mit 2500 Zuschauern fast ausgebucht. Aber wegen des kühlen Wetters kamen bei den nächsten beiden Aufführungen nur je 500 Personen, am 29. Juni musste das Spiel wegen des Wetters sogar abgesagt werden. Und die Aufführung vom 3. Juli wurde nach einer halben Stunde im Dauerregen vor 900 Zuschauern abgebrochen.

Ab dem 5. Juli lief es besser, es kamen jedes Mal 1000 bis 1400 Zuschauer – aber nie 2600. Abgesagt wurde auch die Aufführung vom 8. August, dies bei 900 Reservationen. Letzten Samstag wurde mit 1600 die höchste Besucherzahl seit der Premiere registriert. Inzwischen sind bereits 25 der 41 Spieltermine vorbei. Erreicht die Welttheatergesellschaft mit den 16 noch verbleibenden Spielabenden bis zum 7. September die erwartete Zuschauerzahl von total 51 000?

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.