EINSIEDELN/BENNAU: Passant angegriffen und am Kopf verletzt

Auf dem Bahnhofplatz in Einsiedeln ist es zu einer Auseinandersetzung dreier Personen gekommen. Ein Passant erlitt dabei leichte Verletzungen am Kopf. Und: In Bennau ist ein Fahrzeuglenker nach einer Kollision mit der Leitplanke weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen
Der 47-jährige Passant wurde von zwei Vandalen angegriffen und am Kopf verletzt. (Symbolbild) (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Der 47-jährige Passant wurde von zwei Vandalen angegriffen und am Kopf verletzt. (Symbolbild) (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Am Ostersamstag, um zirka 1 Uhr, bemerkte ein von der Arbeit nach Hause gehender Passant zwei Personen, die im Bereich des Bahnhofs Einsiedeln Sachbeschädigungen verübten. Nachdem dieser die beiden Männer aufforderte, dies zu unterlassen, wurde der 47-Jährige von einem der Täter mit mehreren Schlägen an den Kopf angegriffen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Es kam in der Folge zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Personen. Der Passant erlitt dabei leichte Verletzungen, die im Spital behandelt werden mussten. Mehrere Personen beobachteten den Vorfall und trennten die Beteiligten. Die beiden Täter entfernten sich darauf vom Bahnhofplatz Einsiedeln. Diese werden wie folgt beschrieben:

  • Erster Unbekannter: zirka 20 Jahre alt, 180 bis 185 cm gross, braune, kurze Haare, sehr schlank, längliches Geischt, trug eine beige oder grünliche Jacke
  • Zweiter Unbekannter: zirka 20 Jahre alt, rund 170 cm gross, braune Haare, kräftige Statur, trug einen hellen Pullover mit langen Ärmeln

Die Polizei nimmt Hinweise zu diesen Männern unter 041 819 29 29 entgegen.

Lenker prallt in Leitplanke und flüchtet

In der Nacht auf Ostersonntag ist ein Autolenker auf der Strecke von Schnabelsberg in Richtung Bennau heftig mit der Leitplanke kollidiert. An dieser entstand massiver Sachschaden. Erste Erkenntnisse zeigen, dass der Unfallverursacher sein Fahrzeug wohl gestoppt und die Unfallstelle gereinigt, respektive die herumliegenden Teile seines Fahrzeugs eingesammelt hat. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Fehlbare durch die Kantonspolizei Schwyz ermittelt werden, wie diese am Dienstag mitteilte. Der in der Region wohnhafte 20-jährige Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Höfe Einsiedeln zur Anzeige gebracht..

pd/chg