Elfjähriges Mädchen stellt Spanner

Über zwanzig Mal filmte ein 39-jähriger Schweizer in einem Freizeitbad in Päffikon heimlich Frauen und junge Mädchen. Bei seinem letzten Versuch hat der Spanner nicht mit dem couragierten Handeln einer Elfjährigen gerechnet.

Drucken
Teilen

Am Montag konnte dank einer aufmerksamen Elfjährigen in einem Freizeitbad in Pfäffikon ein mutmasslicher Spanner verhaftet werden. Das Mädchen zog sich zusammen mit zwei zehn- und siebenjährigen Kolleginnen in einer Umkleidekabine um, als es merkte, dass jemand aus der Nachbarkabine eine Kamera herüberschob und sie filmen wollte.

Mit Hilfe von Passanten festgehalten

Die Mädchen verliessen umgehend die Kabine und nahmen die Verfolgung des Spanners auf. Der Mann konnte dank dem Hinweis der Mädchen beim Verlassen der Badeanlage mit Hilfe von Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Der 39-jährige Schweizer gab zu, über zwanzig Mal im Freizeitbad mit seiner Handykamera Frauen und Mädchen gefilmt zu haben. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft Höfe-Einsiedeln verantworten müssen.

pd/zim