ENERGIE: Biogas-Wärme kommt aus dem Wintersried

Sie ist 7 Kilometer lang und sie wird ab Oktober 2009 zahlreiche Schwyzer Häuser mit Wärme versorgen. Ab Januar wird die Schwyzer Fernwärmeleitung gebaut.

Drucken
Teilen
Impression von den Bauarbeiten im Wintersried. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Impression von den Bauarbeiten im Wintersried. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Im Wintersried nimmt der Bau der Agro Energie Schwyz AG Konturen an. Die grossen Gärtanks für die Gewinnung von Biogas und die Produktion von Strom werden betoniert, Gebäude wachsen in die Höhe, und schon bald wird wieder Humus abgetragen. Während der eigentliche Kernbau realisiert wird, plant die Agro Energie Schwyz AG bereits den nächsten Schritt. «Ab Januar 2009 wollen wir mit dem Bau des sieben Kilometer langen Fernwärmenetzes beginnen», sagt Verwaltungsratspräsident Baptist Reichmuth. Dieses Netz ermöglicht es erst, die Orte Ibach, Schwyz und Teile von Rickenbach mit Fernwärme zu versorgen, erklärt Baptist Reichmuth. Ein entsprechendes Baugesuch hat die Agro Energie Schwyz AG bei der Gemeinde Schwyz deponiert.

Die Unternehmung steht in gewissem Sinne unter Zeitdruck. Die Bauarbeiten des Fernwärmenetzes müssen bis Ende September 2009 abgeschlossen sein. «Das ist unser Ziel, denn wir müssen unsere ersten Abnehmerverträge erfüllen. Ab Oktober 2009 müssen wir Wärme liefern», sagt Reichmuth.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.