ENERGIE: Projekt für 60 Meter-Speicherturm überarbeitet

In Seewen SZ soll ein 60 Meter hoher Fernwärmespeicherturm entstehen. Das Projekt wurde nochmals überarbeitet, nachdem Landschaftsschutz- und Umweltverbände Vorbehalte angemeldet hatten.

Drucken
Teilen
Die Agro Energie Schwyz AG plant einen neuen Wärmespeicher.

Die Agro Energie Schwyz AG plant einen neuen Wärmespeicher.

Die Bedenken der Schutzverbände konnten mit der Überarbeitung des Projekts ausgeräumt werden, wie die Gemeinde Schwyz am Sonntag mitteilte. Die technische Notwendigkeit und die Landschaftsverträglichkeit seien vertieft geprüft worden.

Der Turm soll bei der Fernheizanlage Wintersried im Talkessel von Schwyz gebaut werden. Die Initiantin der Anlage, die AGRO Energie Schwyz, plant einen Wärmespeicher mit einem Speichervolumen von gegen 30‘000 Kubikmeter Warmwasser. Das Dach des rund 60 Meter hohen Speichers soll für Besucher zugänglich sein.

Weil ein derart hohes Gebäude in der geltenden Zonenordnung nicht vorgesehen ist, muss diese geändert werden. Der Gemeinderat Schwyz habe eine zweite öffentliche Mitwirkung zur erforderlichen Nutzungsplanänderung beschlossen, teilte die Gemeinde mit. Das letzte Wort dazu wird das Stimmvolk frühestens 2017 haben (sda)

So soll der 60 Meter hohe Turm aussehen. (Bild: pd)

So soll der 60 Meter hohe Turm aussehen. (Bild: pd)