Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ENERGIE: Stabile Strompreise für viele Zentralschweizer

Für viele Strombezüger in der Zentralschweiz bleiben 2018 die Strom- und Netztarife unverändert. Steigen dürften aber die Abgaben an den Bund.
Eine Stromleitung in Rothenburg. (Archivbild: Keystone/Sigi Tischler)

Eine Stromleitung in Rothenburg. (Archivbild: Keystone/Sigi Tischler)

Die drei Energieunternehmen Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW), das Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) und das Eletrizitätswerk Obwalden (EWO) haben am Dienstag darauf hingewiesen, dass sich der Strompreis nicht nur aus dem Energie- und dem Netznutzungspreis zusammensetze. Hinzu kämen etwa Abgaben für die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV). Die Abgaben an den Bund dürften insgesamt steigen.

Die Stimmberechtigten hatten im Mai mit der Energiestrategie 2050 der Erhöhung der KEV zugestimmt. Noch sei nicht klar, auf welchen Zeitpunkt der Bundesrat den Förderbeitrag erhöhe, schreibt die CKW. Sie gehe davon aus, dass die Mehrkosten für einen Durchschnittshaushalt pro Monat rund drei Franken betragen werde. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.