Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ENTWICKLUNG: Alle wachsen – ausser Uri

Es wird enger in der Schweiz. In den nächsten 30 Jahren wird die Bevölkerung in allen Kantonen zunehmen, davon geht das Bundesamt für Statistik (BFS) aus. Ausser in Uri. Hier prognostizieren die Experten negatives Wachstum. Im Jahre 2045 werden laut dem Szenario des Bundes 35 700 Personen im Kanton Uri leben – 0,3 Prozent weniger als im vergangenen Jahr.

Den höchsten Anstieg in den Zentralschweizer Kantonen, gemessen an der Wohnbevölkerung, wird der Kanton Zug verzeichnen. Lebten hier im vergangenen Jahr 121 900 Personen, werden es in 30 Jahren über 150 000 sein – ein Plus von 7 Prozent. Zug, wie auch Luzern (plus 6,9 Prozent) wachsen laut Prognosen mehr als der Schweizer Durchschnitt (6,7 Prozent).

Ein unterdurschnittliches Wachstum – im Vergleich zur übrigen Schweiz – weisen die Kantone Schwyz (6,6 Prozent), Obwalden (4,1 Prozent) und Nidwalden (1,5 Prozent) auf. 2045 wird die Schweiz über 10,17 Millionen Einwohner haben. 26,4 Prozent sind dann über 65 Jahre alt. Zum Vergleich: Heute hat jeder fünfte Schweizer das Pensionsalter erreicht. Besonders drastisch bekommt der Kanton Uri diese Veränderung zu spüren. In 30 Jahren werden hier 34,3 Prozent der Bevölkerung pensioniert sein. In keinem anderen Kanton werden dann – prozentual an der Gesamtbevölkerung gemessen – mehr Senioren wohnen.

Das Bundesamt für Statistik geht davon aus, dass vor allem in den Randkantonen die Bevölkerung in den nächsten Jahrzehnten rasch altern wird, unter anderem aufgrund der zahlreichen Abwanderungen junger Erwachsener. Davon betroffen sind neben Uri etwa auch die Kantone Obwalden und Schwyz, wo sich der Anteil der über 65-Jährigen in den nächsten 30 Jahren beinahe verdoppeln wird. (chh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.