Erfolgreicher Museumstag in der Schweiz

Am Sonntag, 20. Mai, fand der internationale Museumstag statt. Darunter präsentierten sich auch Schweizer Museen und boten verschiedene Aktivitäten an.

Drucken
Teilen
Museumspädagogin Sandra Schiker ist in der Burg Zug mit Kindern auf Schatzsuche. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Museumspädagogin Sandra Schiker ist in der Burg Zug mit Kindern auf Schatzsuche. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Insgesamt 200 Museen in der ganzen Schweiz luden das Publikum ein, die Rolle des Museums in einer sich wandelnden Welt durch anregende Aktivitäten zu hinterfragen. In Olten schlossen sich beispielsweise vier Museen zusammen und organisierten zahlreiche Aktivitäten. Über den ganzen Tag verzeichneten die Museen rund 700 Besucher.

Ganze 14 Museen waren aus Genf vertreten. Das Museo d'Arte di Mendrisio verzeichnete rund dreimal mehr Besucher als an einem üblichen Sonntag. Die Zentralschweiz war mit zwölf Museen in insgesamt vier Kantonen vertreten.

pd/chg