Erste Bahnhofpaten sind ausgebildet

Am Samstag haben die ersten sechs «Bahnhofpaten» ihre Ausbildung abgeschlossen. Ab Februar werden sie in Pfäffikon im Einsatz stehen.

Drucken
Teilen

Vor zwei Monaten stellte die Regionale Kommission Jugendfragen und Prävention der Gemeinden Freienbach, Wollerau und Feusisberg das Projekt «Sicherer und sauberer Bahnhof» vor. Das in Zusammenarbeit mit den SBB und unter Förderung der Sponsor-Firma Dow Europe GmbH in Horgen initiierte Programm kann nun umgesetzt werden. Ab Februar werden die ersten sechs «Bahnhofpaten» erstmals auf dem Bahnhof Pfäffikon zum Einsatz kommen.

Präsenz markieren
Sie werden jeweils zu zweit auf dem Bahnhofgelände in Pfäffikon auf Patrouille gehen. Ausgerüstet sind die Einsatzpersonen mit Mobiltelefon, Gilet, Mütze, Ausweis und Visitenkarten.

Das Projekt «Sicherer und sauberer Bahnhof» soll präventiv wirken, im Sinne von «Hinschauen anstatt wegsehen». Die erste Bewährungsprobe stehe bereits mit der Euro 08 an, betonte der SBB-Mann Robert Hunold. Laut Franz Merlé soll in einem halben Jahr eine erste Bilanz gezogen werden. 

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung