Etwas weniger Besucher im Tierpark Goldau

Der Natur- und Tierpark Goldau hat im vergangenen Geschäftsjahr vom 1. April 2011 bis 31. März 2012 leicht unter den Vorjahreszahlen abgeschlossen. Der Tierpark nennt das schlechte Wetter als Hauptgrund für den Besucherrückgang.

Drucken
Teilen
Die neue Fischotteranlage im Natur- und Tierpark Goldau. (Bild: PD)

Die neue Fischotteranlage im Natur- und Tierpark Goldau. (Bild: PD)

Der Umsatz des Natur- und Tierparks Goldau liegt im Berichtsjahr mit knapp 7,8 Millionen Franken 120‘000 Franken (1,6 Prozent) unter dem Vorjahr. Die Anzahl Besucher ging im Vergleich zum Vorjahr (960'291) um sieben Prozent auf 893'151 Besucher zurück. Laut Jahresbericht des Tierparks haben das Wetter im Dezember mit starken Winden sowie die Kälteperiode im Februar zu diesem Rückgang geführt. Bei der Zahl der Vereinsmitglieder verzeichnete der Tierpark eine leichte Zunahme auf insgesamt 31‘752. Der Restaurant-Umsatz konnte auf hohem Niveau gehalten werden.

Im Natur- und Tierpark Goldau sind 155 Personen mit insgesamt 58 Vollzeitstellen beschäftigt. Darin eingeschlossen sind auch Zivildienstleistende, Brückenjahrabsolventen und Schüleraushilfen. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Prozentsatz mehrerer Teilzeitstellen leicht angehoben werden. Erfreulicherweise konnte eine Tierarzt-Stellvertretung mit einem 20-Prozent-Pensum besetzt werden.

Neue Fischotteranlage ist finanziert

Für die neue Fischotter-Anlage wurden fast 785‘000 Franken gespendet. Damit konnte die Anlage beinahe finanziert werden. Am Tage der Eröffnung im Juni 2012 durfte eine weitere grosse Spende entgegen genommen werden, so dass die Anlage heute finanziert ist. Die prognostizierten Kosten von 1,15 Millionen Franken konnten unterschritten werden. Total wurden bis heute  1,125 Millionen Franken ausgegeben. Es braucht allerdings noch ein paar kleinere Aufwendungen, bis alle Arbeiten abgeschlossen sind.

Im vergangenen Jahr wurde das Projekt für ein neues Restaurant in Angriff genommen und das Baugesuch eingereicht. Da keine Einsprachen eingegangen sind, ist die Parkleitung zuversichtlich, im Frühling 2013 mit den Bauarbeiten beginnen zu können. Die Eröffnung ist für den Sommer 2014 vorgesehen.

pd/zim/sda