EUTHAL: Büsi-Jagd: Kirche schiesst auf Vierbeiner

Sind Katzen Freiwild? Ja, meint der Kirchenrat von Euthal. Und droht, Katzen beim Betreten des Friedhofes abzuschiessen.

Drucken
Teilen
Kirche und Schule von Euthal. (Bild pd)

Kirche und Schule von Euthal. (Bild pd)

«Achtung! Streunende Katzen auf dem Friedhof werden ohne Vorwarnung zum Abschuss freigegeben – Der Kirchenrat Euthal». Dies steht auf einer Hinweistafel, die am Eingang zum Friedhof in Euthal steht. Grund sind immer wieder streunende Katzen, welche ihr Geschäft auf dem Friedhof verrichten.

Situation hat sich verbessert
«Seit der Anbringung habe sich die Situation merklich verbessert», sagt Anton Ochsner, Kirchengenossenpräsident von Euthal auf Anfrage des «Boten». Eine Katze sei bisher nicht geschossen worden. Der Hinweis hätte nur abschrecken sollen, so das Kirchenratsmitglied aus Einsiedeln. Ernsthafte Absichten, Katzen beim Betreten des Areals zu erschiessen, habe man in der Praxis nicht.

Abschuss erlaubt
Die Rechtslage, was den Abschuss von Katzen angelangt, ist kantonal geregelt. Beispielsweise dürfen gemäss der Luzerner Jagdverordnung verwilderte Hauskatzen, die im Wald angetroffen werden, abgeschossen werden.

rem