FAHNENMONTAGE: Nun hängt sie wieder – die Schweizerfahne

Bei trockener Witterung wurde die Schweizerfahne am vergangenen Samstag wieder an den Vitznauer Felsen montiert. Nun hängt sie wieder bis Mitte August.

Drucken
Teilen
Filmer Stephan Krapf und Andreas Stalder. (Bild pd)

Filmer Stephan Krapf und Andreas Stalder. (Bild pd)

Bei anfangs nebligen Verhältnissen konnte die Montage bei trockenem Wetter fortgesetzt werden, wie Röbi Küttel des Fahnenteams mitteilt. Der Morgen war ein Mix aus Wolken und einigen sonnigen Abschnitten. Ideale Bedingungen also für die Kletterer: kühl und trocken. 

Nasser Anmarsch
Die Montage verlief reibungslos, einzig der Marsch zum Felskopf durch steile Grasmatten über der Felswand war nass und rutschig und erforderte die volle Aufmerksamkeit des Fahnenteams. 

In Rekordzeit montiert
Unter kritischen Augen von zahlreichen Beobachtern im Dorf, in drei Helikoptern und der ?Tante Ju? konnte die Montage in rekordverdächtiger Zeit um 13 Uhr abgeschlossen werden. Hungrig genehmigte sich nun das Fahnenteam das Mittagsmahl, das vom Helferstab auf dem Felskopf schon vorbereitet wurde. 

Film über die Montage gedreht
Das Fahnenteam hat auch dieses Jahr einen eigenen Filmer mit in die Wand genommen, der einen Film zur Entstehung der Fahne, der Montage und dem Fahnenteam erstellt. Der Film sollte pünktlich auf den 1. August fertig sein, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

ig