Fahrleitungsstörung führte zu Behinderungen

Eine Fahrleitungsstörung beim Bahnhof Lachen hat am Mittwochnachmittag zu Behinderungen des Bahnverkehrs in der Linthebene geführt. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Neue SZ)

(Symbolbild Neue SZ)

Nach 21.30 Uhr war die Störung behoben. Wie SBB-Sprecher Roman Marti auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte, beschädigte ein Richtung Ziegelbrücke fahrender Zug der S2 gegen 16.20 Uhr kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Lachen die Fahrleitung. Die Strecke Pfäffikon - Lachen war deshalb nur einspurig befahrbar.

Die S2-Züge zwischen Pfäffikon SZ und Siebnen-Wangen SZ fielen laut Marti aus. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Der Fernverkehr wurde teilweise via Uznach SG umgeleitet. Es kam zu Verspätungen von bis zu einer Viertelstunde.

sda