Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vierwaldstättersee: Tickets können neu per Fairtiq-App gelöst werden

In der Schlange am Schiffsbillet-Schalter stehen, wird dank der ÖV-App überflüssig. Fairtiq funktioniert dort, wo das GA gültig ist. Nebst Zug, Bus und Tram kann die App neuerdings auch zu Wasser verwendet werden.

(pd/lil) Wer ganz ohne Umstände reisen will, entledigt sich dem Ticketkauf mittels der Fairtiq-App: Reisende in der gesamten Schweiz müssen sich vorab kein Ticket kaufen, wenn sie mit dem ÖV unterwegs sind. Auch das Angeben von Endstationen ist nicht nötig. Die App verrechnet jeweils das günstigste verfügbare Ticket, schreibt das Berner Start-Up Fairtiq in einer Mitteilung.

Neu kommen Kursschiffe auf Schweizer Gewässern innerhalb des GA-Gültigkeitsbereichs hinzu. Die Handhabung der App bleibt dieselbe: Vor dem Einsteigen in Zug, Bus, Tram oder Schiff wird «Start» gedrückt, womit die Reisenden ein gültiges Ticket für den gesamten ÖV besitzen. Am Zielort angekommen, beendet ein weiterer Klick die Kostenerfassung. Mittels Standortermittlung erkennt die App die zurückgelegte Strecke und verrechnet das preisoptimale Billett. Umsteigen vermag die App zu erfassen, wie auch den Wechsel zwischen Transportmöglichkeiten.

Über Fairtiq

Die gebührenfreie Ticketing-App wurde im April 2018 schweizweit lanciert. Fairtiq ist sowohl für Apple-Produkte, wie auch Android Smartphones verfügbar. Transportunternehmen der Schweiz und Liechtenstein gehören zu Fairtiqs Partnern, darunter auch die SBB.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.