FCL-Spieler Kakabadse fällt für mehrere Wochen verletzt aus

Der 24-jährige Aussenverteidiger des FC Luzerns verletzte sich am Dienstag während eines Testspiels mit der georgischen Nationalmannschaft gegen Kroatien. 

Drucken
Teilen
Otar Kakabadse während des Spiels gegen Servette. (Bild: Martin Meienberger, Luzern, 9. November 2019)

Otar Kakabadse während des Spiels gegen Servette. (Bild: Martin Meienberger, Luzern, 9. November 2019) 

(ems) Otar Kakabadse musste nach einem Zweikampf während eines Testspiels mit der georgischen Nati in Kroatien noch vor der Pause verletzt ausgewechselt werden, schreibt der FC Luzern in einer Mitteilung. Medizinische Abklärungen in der Hirslanden St. Anna Klinik Luzern haben ergeben, dass sich der 24-jährige georgische Internationale einen Innen- und Aussenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen hat.

Die Verletzung werde eine mehrwöchige Pause nach sich ziehen, auf alternativem Weg behandelt und habe somit keinen operativen Eingriff zur Folge, geht aus der Mitteilung weiter hervor. Der FCL wünsche Otar Kakabadse eine schnelle Genesung und freue sich, ihn so bald als möglich wieder auf dem Platz sehen zu können.