Feinstaubbelastung weit über dem Grenzwert

Die Feinstaubbelastung ist am Mittwoch und Donnerstag in der Zentralschweiz stark erhöht gewesen. Der höchste Tagesmittelwert wurde mit 108 Milligramm pro Kubikmeter in Reiden gemessen. Der Grenzwert liegt bei 50 Milligramm.

Drucken
Teilen
In den letzten Tagen lag die Feinstaubbelastung in der Zentralschweiz über den Grenzwerten. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

In den letzten Tagen lag die Feinstaubbelastung in der Zentralschweiz über den Grenzwerten. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Die Zentralschweizer Umweltdirektorenkonferenz (ZUDK) führt in einer Mitteilung vom Freitag die grosse Steigerung der Feinstaubbelastung innerhalb relativer kurzer Zeit auf das Wetter zurück. Wegen der Inversionslage habe sich die Luft unterhalb von 1000 Metern weniger erneuern können.

Am Freitag nahm die Feinstaubbelastung dank frischer Luft wieder stark ab. Für das Wochenende wird eine neue, wenn auch nur schwache Inversionslage erwartet.

sda