Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FELSSICHERUNG: Felsformation über der Seestrasse in Gersau droht abzubrechen

Im Bereich Rotschuo/Imseli in Gersau hat das Tiefbauamt eine kritische Felsformation lokalisiert, welche abzubrechen droht. Am Montag beginnen die Vorarbeiten für die Felssicherungsmassnahmen. Ab dem 5. September wird die Kantonsstrasse für vier Wochen komplett gesperrt.
Die Kantonsstrasse im Gebiet Rotschuo/Imseli in Gersau wird im September für 4 Wochen gesperrt. (Bild: Google Maps)

Die Kantonsstrasse im Gebiet Rotschuo/Imseli in Gersau wird im September für 4 Wochen gesperrt. (Bild: Google Maps)

Kurz nach der Jugendherberge Rotschuo, im Gebiet Rotschuo West/Imseli, befindet sich circa 50 Meter oberhalb der Seestrasse eine Felsflanke mit stark aufgelockerten Felsblöcken. Wie das Baudepartement das Kantons Schwyz am Mittwoch mitteilte, werden nun die aufgelockerten und beweglichen Felsteile mittels Felsabtrag und -reinigung von der Felsflanke entfernt. Einzelne Bereiche werden anschliessend mit Anker oder mit Netzen gesichert.

Der Abtrag von circa 300 bis 400 Kubikmeter Fels in dieser exponierten Position ist ausführungstechnisch anspruchsvoll und heikel, da die darunterliegende Strasse und das Trottoir beschädigt oder punktuell zerstört werden könnten, falls grössere Blöcke abbrechen.

Strasse wird mit Kieskofferung geschützt

Damit die Strasse und das Trottoir geschützt werden können, wird die Strasse in diesem Bereich mit einem provisorischen Kieskoffer eingedeckt. Während den Arbeiten wird der betroffene Strassenabschnitt Rotschuo West – Imseli, ab dem 5. September 2016 für vier Wochen komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine entsprechende Umleitung wird signalisiert.

Der Busbetrieb wird zwischen Gersau Wehri und Vitznau Station unterbrochen. Die Haltestellen Gersau Felsenegg, Gersau Förstli, Gersau Rotschuo, Vitznau Floralpina und Vitznau Unteraltdorf werden während der Vollsperrung nicht bedient. Die Buslinien Schwyz – Gersau – Küssnacht sowie die Nachtbuslinie Luzern – Küssnacht – Gersau sind davon betroffen. Transitreisende fahren via Brunnen – Arth-Goldau – Küssnacht oder umgekehrt. Im Abschnitt Gersau Wehri – Brunnen – Schwyz Post sowie im Abschnitt Vitznau Station – Weg-gis – Küssnacht verkehren die Busse fahrplanmässig und ohne Einschränkungen.

pd/zim

HINWEIS
Weitere Informationen auf www.aags.ch und www.sbb.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.