Feuerwehreinsätze in Arth, Goldau und Seewen

Rauchentwicklung, brennende Zeitungen und ein ominöses Feuer: In Schwyz waren an diesem Wochenende die Feuerwehren gefragt. Dabei handelte es sich bei keinem der gemeldeten Vorfälle um schwerwiegende.

Merken
Drucken
Teilen

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag musste die Feuerwehr Arth an diesem Wochenende gleich zwei Mal ausrücken. In beiden Fällen handelte es sich um keine grossen Ereignisse.

Abends nach zehn Uhr hatte der Rauch einer Ölheizung an der Gotthardstrasse in Arth das Aufgebot ausgelöst. Morgens um drei Uhr brannte aus unbekannten Gründen ein Zeitungsstapel beim Bahnhof Arth-Goldau. Gebäude wurden keine in Mitleidenschaft gezogen.

Am Samstagabend um acht Uhr war auch die Feuerwehr von Schwyz aufgeboten worden, weil zwischen Brunnen und Seewen in der Nähe der Autobahn ein Feuer gesehen worden war. Die ausgerückte Feuerwehr und die Polizei konnten trotz gründlicher Suche keinen Brand entdecken.

pd