FEUSISBERG: Schwyzer erzaubert sich den Magier-Oscar

Der Merlin-Award ist in der Welt der Magie das Beste, was man erreichen kann: Der Schwyzer Peter Marvey erhält ihn – und das bereits zum zweiten Mal.

Drucken
Teilen
Peter Marvey bei seiner Show im Magic-House in Feusisberg. Danach hat er den Merlin-Award für seine Zauberkünste erhalten. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Peter Marvey bei seiner Show im Magic-House in Feusisberg. Danach hat er den Merlin-Award für seine Zauberkünste erhalten. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

37'000 Magier können nicht irren: Der grösste Magierverband der Welt hat am Samstag, 12. Dezember, den Schwyzer Peter Marvey mit dem Merlin-Award ausgezeichnet.

Der Mann mit den goldblonden Haaren und den blauen Augen verblüfft seine Zuschauer im Magic-House, dem Theater und Zuhause von Marvey in Feusisberg. Doch es sind die grossen Produktionen und Aufführungen auf der ganzen Welt, die den 37-Jährigen reizen. Denn Peter Marvey ist ein Weltstar. Und das wurde ihm mit dem zweiten Merlin-Award seiner Karriere – dem Oscar der Magier – bestätigt.

Für den in Rüti aufgewachsenen Magier ist der Preis eine grosse Ehre. «Ich wusste gar nicht, dass man den Award zweimal bekommen kann», erzählt Marvey. Diese Auszeichnung zeige ihm, dass seine künstlerische Entwicklung seit 2002 anerkannt werde – damals wurde ihm zum ersten Mal der Merlin-Award verliehen.

Andrea Schelbert

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».